OER-Beiträge zum Deutschen Bibliothekartag 2018

oer-netzwerk

#1

Hallo an alle @OER,
wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, ist das Programm zum DBT 18 online. @trugwaldsaenger hatte ja spontan ein Project Lab eingereicht, was auch angenommen wurde und zwar für den 13.06. von 14-18 Uhr.

Auszug aus dem Abstract:

Das Project Lab auf dem Bibliothekartag 2018 bietet Mitgliedern und anderen interessierten BibliothekarInnen die Möglichkeit zum persönlichen Austausch und zur gemeinsamen Weiterentwicklung des Netzwerkes. Neben inhaltlichen sollen dabei auch organisatorische Fragestellungen behandelt werden, denen in der Gründungsphase des Netzwerkes eine besondere Relevanz zukommt. Zur Vorbereitung des Project Labs wird im Vorfeld des Kongresses ein offener Prozess angestoßen, der es interessierten Bibliothekarinnen ermöglicht, sich einzubringen.

Vorher hatten @BIBBinchen @frawadi und @NiggiBib und ich ein Hands-On-Lab eingereicht, was ebenfalls angenommen wurde und zwar für den 14.06. von 09.00 - 11.30 Uhr.

Auszug aus dem Abstract:

In diesem Lab wollen wir die Gründe diskutieren, warum sich Bibliotheken mit OER beschäftigen sollten und welchen Mehrwert diese für Bibliothekar*innen haben. In drei Impulsvorträgen wird das Thema OER aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

  1. OER - ein gewinnbringender Kulturwandel?
  2. Fokus Praxis - OER im bibliothekarischen Alltag nutzen und erstellen
  3. Welche Dienstleistungen könn[t]en Bibliotheken rund um OER anbieten?

In einem World Café soll der Nutzen für uns selbst sowie sich daraus ergebende mögliche Service-Felder eruiert werden. Ziel wäre eine Vernetzung von Akteuren, die sich über diese Veranstaltung hinaus mit OER beschäftigen und an einer Implementierung in die Bibliothekswelt arbeiten.

Es ist erstmal total klasse, dass OER damit 2x im Programm vertreten sein werden. Ich würde vorschlagen, dass wir uns intern absprechen und die Workshops voneinander abgrenzen. @trugwaldsaenger 's Project Lab ist ja als Treffen für dieses Netzwerk gedacht. Unser Hands-On-Lab würde ich daher eher als Einführung für Interessierte nutzen und nochmal das Thema “Was haben Bibliotheken mit OER zu tun?” aufgreifen. Die konkreten Projekte und Fragen aus dem Netzwerk können wir dann am Mittwoch besprechen.

Was haltet ihr davon?

Liebe Grüße
Daniela


#2

Hallo Daniela, hallo Alle,

ja, das ist wirklich prima, dass es beide Workshops gibt, auch wenn ich mir die Reihenfolge genau andersherum gewünscht hätte, da unsere Zielsetzung am Donnerstag ursprünglich ja genau die Vernetzung von OER-Aktueurinnen war. So besteht natürlich die “Gefahr”, dass die begrenzten Plätze (30) bereits von den Mittwoch-Teilnehmerinnen mit einschlägigen OER-Vorerfahrungen genutzt werden. Ich kann das schlecht einschätzen.
Die Vorababsprache ist sicher wie vorgeschlagen sinnvoll und das bekommen wir sicher hin.

Eine Korrektur noch: Das Hands-On-Lab am Donnerstag ist NICHT von 9.30-11 (=1,5 Std.), sondern von 9-11.30 (=2,5 Std.).

Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf Berlin und unser gemeinsames OER-Werkeln!

Viele Grüße
Frank


#3

Liebe Kolleginnen,

ja, das ist eine tolle Entwicklung, dass beide Workshops angenommen worden sind!

Das Project Lab des Librarian Networks haben übringens @NiggiBib, @fahrenkrog und ich gemeinsam eingereicht. Ich freue mich schon darauf, die Veranstaltung vorzubereiten - werde mich allerdings erst in zwei Wochen drum kümmern können - aktuell ist alles ein bischen hektisch.

Mein Vortrag zur OER World Map als bibliothekarisches Werkzeug ist leider nicht angenommen worden :frowning: . Hoffe, den anderen OER Einreichungen haben mehr Glück gehabt - auch wenn ich sie beim ersten schnellen Überfliegen des Programms nicht habe entdecken können.


#4

Hallo Jan,

da bliebe noch eine Hintertür für die OER World Map als Poster/Roll-Up, kann noch bis 10. April eingereicht werden. Da die Map ans sich ja schon eindrucksvoll aussieht, wäre das vielleicht gar nicht so aufwändig und die Aufmerksamkeit ist m.E. sicher mindestens so hoch, wie bei einem Vortrag.

Viele Grüße
Frank


#5

Hallo Frank,
danke für den Hinweis. Ich habe oben die Zeiten korrigiert. :roll_eyes:
Ja, du hast Recht. Anders herum oder direkt hintereinander wäre natürlich besser gewesen, aber aufgrund der Unterschiede im Zeitumfang kann man die Slots sicher nicht einfach tauschen.

Die Idee mit dem Poster zur OER World Map finde ich super und eine gute Alternative.


#6

Hallo in die Runde!

Prima, dass es mit den beiden Workshops geklappt hat! Ich bin gerade noch bei der Inetbib ODOK-Tagung in Wien, wo ich gestern über OER in Bibliotheken vorgetragen hatte und bei der Gelegenheit natürlich auch auf das Netzwerk und auch auf die Workshops beim Bibliothekartag hingewiesen habe.

@trugwaldsaenger @NiggiBib auch bei mir passt es zeitlich für die Vorbereitung frühestens in zwei Wochen. Da aber noch reichlich Zeit ist bis zum Bibliothekartag, besteht ja auch keine Eile.


#7

Hallo Frank,

danke für die Erinnerung an die Möglichkeit der Postereinreichung - wir wollten sowieso eins herstellen!

LG

Jan