22+ Vorschläge für mehr Openness in Ihrer Bibliothek

openness
checkliste
Tags: #<Tag:0x00007f9964459070> #<Tag:0x00007f9964458ee0>

#1

Bibliotheken stehen traditionell für den freien Zugang zum Wissen. Dieses Prinzip erlebt in der digitalen Welt mit Open Access, Open Source und Open Data seit Jahren eine Renaissance. Kaum eine Bibliothek, die sich nicht öffentlich dafür einsetzt. Und dennoch mangelt es oft an der nötigen Konsequenz, denn BibliothekarInnen werben beispielsweise am Campus für Open Access, publizieren aber selbst oft genug noch in Zeitschriften, die nicht unter einer freien Lizenz stehen.

Auf der Inetbib-Tagung in Stuttgart am 10.2.2016 wurden im Rahmen eines Vortrags (HTML-Version | [Print-Version auf Dokumentenserver] (http://hdl.handle.net/2003/34901) ) 10 Vorschläge präsentiert und zur Beteiligung aufgerufen. Daraufhin sind insgesamt 22 Vorschläge zusammengekommen.

Folgende Personen haben bei Slidewiki oder Twitter mit Ideen und Kommentaren beigetragen: Olaf Brandt @olaf_brandt | Christian Hauschke @hauschke | Lambert Heller @lambo | Juliane Hochstein @exwima | Gerald Langhanke @zasterabad | Andreas Romeyke @Art1Pirat | Matti Stöhr @mattistoehr | Adrian Pohl @acka47 | Rudolf Mumenthaler @mrudolf | Philipp Zumstein @zuphilip

Hier werden alle 22 Vorschläge dokumentiert. Neue Ideen können gerne ergänzt werden.


#2

#01 MEETUPS IN DER BIBLIOTHEK

Lerngruppen, die sich auf Plattformen wie www.meetups.com organisieren, in die Bibliothek einladen, unterstützen und mit ihnen ins Gespräch kommen

Indikator:

  • Ein “Meetup” trifft sich ab sofort regelmäßig in der Bibliothek

Vorbilder:


#3

#02 KONTAKTSEITE MIT FOTOS

Persönliche Ansprechpartner auf Webseiten der Bibliothek benennen und mit Gesicht zeigen (Alternativ: Gruppenfoto)

Indikator:

  • Kontaktseite “menschlicher” gestaltet

Vorbilder:


#4

#03 OPEN ACCESS SEMESTERAPPARAT

In einem Pilotprojekt mit einem Schwerpunktbereich der Uni gemeinsam “wertvolle” Open Access Quellen des Fachs kuratieren, im Katalog verzeichnen und als Semesterapparat für die Lehre anbieten

Indikator:

  • Gemeinsam mit einem Fachbereich abgestimmter Semesterapparat mit (vorwiegend) Open Access Quellen

Vorbilder:


Ergebnis der Abstimmung: Die TOP10 für mehr Openness in Ihrer Bibliothek
#5

#04 LIZENZRECHTE FÜR TEXT MINING

  1. Bei Neuverhandlung und Verlängerung von Lizenzverträgen das Recht auf Text Mining mit verhandeln.
  1. The Hague Declaration von der Institution unterschreiben lassen

"The British Library has over 8000 subscriptions to electronic journals for use on-site at the British Library. We have negotiated text-mining for research purposes for over 40% of these journals."
Quelle: http://labs.bl.uk/Digital+Collections+-+Books+and+Text

Indikator:

  • Neue Lizenzverträge

Vorbilder:


Ergebnis der Abstimmung: Die TOP10 für mehr Openness in Ihrer Bibliothek
#6

#05 KATALOG MIT SCHEMA.ORG

Bibliothekskatalog mit Vokabular von schema.org auszeichnen

Indikatoren:

  • Auszeichnung erfolgt
  • Bessere Auffindbarkeit in Suchmaschinen

Vorbilder:


#7

#06 SELBST NUR OA PUBLIZIEREN

  1. Interne Open Access Policy für die Bibliothek verabschieden, die über die OA-Policy der Universität hinausgeht.
  1. Nur noch in Medien publizieren, begutachten und Herausgeberschaften übernehmen bei denen der Inhalt ohne Zeitverzug Open Access bereitsteht (mindestens als Preprint, besser als “Gold”-OA).
  2. Publikationslisten der Bibliothek mit Direktlinks zu OA-Varianten und mit OA-Logo versehen

Indikatoren:

  • Publikationslisten der Leitungsebene der Bibliothek prüfen. Mindestens vom Zweitveröffentlichungsrecht “grüner Weg” sollte Gebrauch gemacht werden.

Vorbilder:


Ergebnis der Abstimmung: Die TOP10 für mehr Openness in Ihrer Bibliothek
#8

#07 WORKSHOP MIT NUTZERINNEN

Workshop, Umfrage oder Wettbewerb mit NutzerInnen der Bibliothek zur Verbesserung der Dienstleistungen durchführen

"Man kann Kunden zu Workshops einladen und mit ihnen über mögliche neue Dienstleistungen diskutieren, man kann ihre Meinung über Umfragen einholen, die Beschwerden auswerten oder Wettbewerbe veranstalten. Kleinere Bibliotheken haben hier den Vorteil, dass sie meist sehr nah an den Kunden sind und dass informelle Kanäle genutzt werden können"
Quelle: Prof. Dr. Rudolf Mumenthaler (2014): Innovation nicht nur in großen Bibliotheken. DOI: 10.1515/bd-2014-0045.

Indikatoren:

  • Workshop, Umfrage oder Wettbewerb durchgeführt und öffentlich dokumentiert
  • Im Ergebnis mindestens eine “Innovation” umgesetzt

Vorbilder und Anleitungen:


Ergebnis der Abstimmung: Die TOP10 für mehr Openness in Ihrer Bibliothek
#9

#08 GUTACHTEN MIT OPEN PEER REVIEW

Gutachten für Zeitschriften und Förderlinien mit Open Peer Review schreiben

Indikator:

  • Veröffentlichte Gutachten

Vorbilder:


#10

#09 PROJEKTANTRÄGE VERÖFFENTLICHEN

Projektanträge möglichst vollständig veröffentlichen, um Nachvollziehbarkeit zu fördern und Neulingen Einblick ins “Drittmittelgeschäft” zu geben

Indikator:

  • Veröffentlichte Projektanträge

Vorbilder:


#11

#10 WIKIPEDIA UNTERSTÜTZEN

  1. Wikipedia-Eintrag der Bibliothek verbessern.
  1. Wikipedia-Event (z.B. im Rahmen der Open Access Week) veranstalten

Indikatoren:

  • Qualität des Wikipedia-Eintrags der Bibliothek
  • Events zu Wikipedia

Vorbilder:


Ergebnis der Abstimmung: Die TOP10 für mehr Openness in Ihrer Bibliothek
#12

#11 BLOGS, VIDEOS, ETC. AKTIV NUTZEN

Ausprobieren, in Blogposts, Videos u.ä. von eigenen Arbeitsthemen zu berichten

Indikatoren:

  • Anzahl und Regelmäßigkeit derartiger Beiträge
  • Anzahl der beitragenden Mitarbeiter

Vorbilder:


#13

#12 KATALOG ANREICHERN MIT BEACON

Erstellung und Einbindung von BEACON-Dateien in Katalogen/Datenbanken

Indikator:

Vorbilder:


#14

#13 ÖFFENTLICHE WEBINARE

Offenes Webinar zu einem Fachthema anbieten mit DFN-Videokonferenz-Service (ggf. Veröffentlichung auf YouTube oder anderswo)

Indikator:

  • Anzahl öffentlicher Webinare

Vorbilder:


#15

#14 OPEN DATA POLICY FÜR DIGITALISATE

Open Data Policy für eigene Digitalisate (bzw. für eigenen Content) und für Metadaten

Indikatoren:

  • Verabschiedete und veröffentlichte Open Data Policy
  • Kennzeichnung der Daten mit CC-Lizenzen (wenn möglich als Public Domain, sonst als CC-BY)

Vorbilder:


Ergebnis der Abstimmung: Die TOP10 für mehr Openness in Ihrer Bibliothek
#16

#15 OPEN SOURCE SOFTWARE EINSETZEN

  1. Open Source Software bereitstellen und/oder Software offen entwickeln.
  1. Open Source Software einsetzen.
  2. Neben/Anstatt Campuslizenzen auch zu Open Source Software beraten.
  3. Dokumentation, Übersetzungen, Fehler melden, gegenseitig helfen

Indikator:

  • Anzahl Contributions auf GitHub im letzten Jahre summiert über alle Mitarbeiter

Vorbilder:


Ergebnis der Abstimmung: Die TOP10 für mehr Openness in Ihrer Bibliothek
#17

#16 DOAJ UNTERSTÜTZEN

Mitarbeiter/in als Freiwillige/n bei DOAJ mitarbeiten lassen

Indikator:

  • Selbstangabe auf der DOAJ-Freiwilligen-Homepage Volunteers

Vorbilder:

  • ULB Darmstadt

#18

#17 FOTOS MIT CC-LIZENZ

Fotos der eigenen Einrichtung (zumindest der Bibliothek, wenn möglich auch der Universität, der Stadt, …) mit CC-Lizenz zur Verfügung stellen

Indikator:

  • mind. 10 (aktuelle) Bilder der Einrichtung online, Kennzeichnung der Bilder mit CC-Lizenzen, wenn möglich CC0

Vorbilder:


Ergebnis der Abstimmung: Die TOP10 für mehr Openness in Ihrer Bibliothek
#19

#18 FABLABS EINLADEN

Örtliche FabLabs / Makerspaces einladen, ihre Werkstücke im Foyer der Bibliothek zu präsentieren

Indikator:

  • Veranstaltungen mit FabLabs

Vorbilder:


#20

#19 CRYPTOPARTY VERANSTALTEN

In Kooperation mit dem lokalen Chaos Computer Club einen Workshop zur Verschlüsselung (“Cryptoparty”) organisieren

Indikator:

  • Anzahl Cryptopartys

Vorbilder: